Seite 41 von 42 ErsteErste ... 3139404142 LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 413

Thema: Details zur Strategie in den Bereichen Selbst-Gestalten und Marktplatz

  1. #401
    Veteran Spreadster
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    199

    Standard

    Hallo Johanna,

    noch mal die Frage, ob die durch die Änderungen abgeschnittenen Motivnamen auf 11 Marktplätzen wieder reparabel sind?

    Und dann wäre es sehr nett, wenn du zu den neuen Fragen, die sich im anderen Thread zum Thema Kategorien vs. related tags ergeben noch mal nachhakst und eingehst.

    Speziell:
    2 Wort keword Auslesen
    related tags uralt
    ehemalige kategorien werden als key nicht ausgelesen

    https://forum.spreadshirt.net/thread...lbst+gestalten

    Vielen Dank und einen schönen Tag
    yuma



    Ich habe bis jetzt etwa 40% weniger Umsatz als sonst, trotzdem ich einige Motive auf 3€ umgestellt habe.
    Und das, obwohl jetzt eigentlich das Schönwetter Sommer Kaufen beginnt.

    Die, die von vornherein auf Einfachmotive gesetzt haben, profitieren von der Umstellung, auf Kosten aller, die mehr Zeit und Mühe zum Gestalten aufwenden.
    Und ich sehe nicht, dass spreadshirt irgendetwas tut um den Marktplatz zu promoten. Voll demotivierend!


  2. #402
    Spreadster
    Registriert seit
    10.03.2017
    Beiträge
    1

    Standard

    Wann genau wurde denn nun auf das neue System umgestellt? Am letzten Wochenende, am Montag...?

    Danke & Gruß

    Geändert von d-signz (18.05.2017 um 17:35 Uhr)

  3. #403
    Grand Spreader Elite Spreadster
    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    930

    Standard

    @spreadshirt: Schaltet ihr jetzt komplett auf Digital-Druck um? Mir ist aufgefallen, dass mit Flexdruck angelegte Produkte zunehmend zu Produkten mit Digital-Druck werden.


  4. #404
    Elite Spreadster
    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    529

    Standard

    Würde Sinn machen. Besonders in CYO. Das Flexdruck entgittern und die Hochzeit beim zusammenfügen der unterschiedlichen Farbbereiche erscheint mir wesentlich aufwändiger als das ganze mal eben per Digitaldruck zu drucken.


  5. #405
    More skilled Spreadster
    Registriert seit
    26.09.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    Flex benutzt man für Synthetik, da geht DGT nicht und natürlich für Sonderfarben (neon, metallic). Kann mir gut vorstellen dass sie den Rest auf DGT umstellen.


  6. #406
    Spreadster
    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    Ich und ich denke Wir Alle möchten gerne folgendes wissen und zwar als offizielle und bindende Aussage:

    Was passiert seit der Umstellung, wenn ein Kunde mehrere Motive auf ein T-Shirt packt?!

    1. Werden dann pro Motiv 3,00 € an den Designer gezahlt?
    2. Werden für Alle Motive nur 3,00 € insgesamt an den Designer gezahlt?
    3. Wenn 2. zutrifft, werden dann die 3,00 € auf alle daran beteiligten Designer aufgeteilt?
    4. Wenn 1. zutrifft, wie will Spreadshirt noch Gewinne erzielen, wenn T-Shirts nun zum festen Preis verkauft werden sollen (ganz gleich wieviele Motive der Kunde für ein Produkt auswählt), der Kunde mehrere Designs auf ein T-Shirt packt und Spreadshirt pro Motiv 3,00 € an die Designer zahlen muss?

    Ich denke das diese Fragen nicht ständig ignoriert sondern schleunigst beantwortet werden sollten, damit Wir Alle bescheid wissen wohin diese Reise hingeht, bei Der man Uns nicht gefragt hat ob wir Sie antreten möchten.

    Und bitte keine Aussagen, die man dann in neu aufkommenden AGB's einfach wieder, schweigend, zurücknimmt, in der Hoffnung dass die Meisten es nicht mitbekommen, bzw. vielfach zu deutende Aussagen, wie mit der Umstellung der neuen Provisionsauszahlung, mit Werktage, Stichtag der Auszahlung, Dauer bis zur Überweisung, Bankweg, etc., denn wie Ihr wohl mittlerweile gelesen und mitbekommen haben solltet, haben Wir Alle die Schnauze gestrichen voll von Larifari Antworten, Aussagen, usw., die nichts konkretes darstellen und mit Vieldeutigkeiten getroffen werden, damit man Sie eventuell und zum passenden Zeitpunkt wieder anders deuten kann. Wir sind hier weder in der Bibel-, Koran-, noch Nostradamusprophezeihungenstunde, wo man Aussagen mal so, mal so deuten kann.

    Vielen Dank.

    Geändert von eushirt-ir (21.05.2017 um 12:26 Uhr)

  7. #407
    Spreadster
    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    HINZUFÜGUNG:

    Und bitte zu Punkt 4. nicht sowas wie "Lass das mal unsere Sorge sein" oder "Betriebsgeheimnis" antworten. Ich will keine Zahlen oder Betriebsgeheimnisse wissen, ich will einfach nur mal ne einfache Aussage darüber, warum Spreadshirt denkt dass sich dieses neue Konzept rechnet, wenn Es vorhat, Provisionen für jedes Design zu zahlen, was auf ein Produkt gepackt wird, obwohl die Produkte zu einem Festpreis verkauft werden sollen! Es wird dann nämlich nicht viel anders ausgehen, als wie ich es hier drunter über die Vergangenheit vorrechne:

    Ich frage mich nämlich schon seit Jahren (seit dem diese Spreadshirt Rabattaktionen, inflationär zugenommen haben), wie es Spreadshirt immer noch schafft Gewinne zu erzielen, die Investoren, zufriedenstellend (für ihre fetten Investitionen in Spreadshirt) zu bezahlen, jede menge Werbung zu schalten (das Internet ist voll davon), die Mitarbeiter zu bezahlen, die ganzen Kosten zu decken und auch noch die vollen Provisionen an die Designer auszuzahlen, wenn es immer wieder heißt, 15% auf Alles, 20% auf Dies, 30% auf Jenes, obwohl und angeblich, alle Provisionen an die Designer ausgezahlt werden (also das Spreadshirt den Rabatt bei einer Aktion, nicht auch von der Provision der Designer abzieht), ganz gleich ob ein Designer 15,00 € für ein Design verlangt und der Kunde mehrere dieser Designs auf ein Produkt packt. Denn nach Adamsriese bedeutet Sowas, ungefähr Dies hier:

    Männer T-Shirt B&C 13,99 €
    Einfarbiger Flex Druck 3,00 €
    Designer Provision 1 Motiv 15,00€
    ---------------------------------
    Endpreis normal: 31,99 € (Spreadshirt bleibt: 16,99 €)
    Endpreis mit 15% Rabatt: 27,19 € (Spreadshirt bleibt: 12,19 €)
    Endpreis mit 20% Rabatt: 25,59 € (Spreadshirt bleibt: 10,59 €)
    Endpreis mit 30% Rabatt: 22,39 € (Spreadshirt bleibt: 7,39 €)

    Bisher noch im Rahmen, auch wenn ich es hier schon für sehr Fragwürdig halte (bei 30% Rabatt Aktionen), wenn mann daran denkt dass es all die Laufenden Kosten gibt, Textileinkauf, Löhne, etc. Aber gut, machen Wir weiter, mit mehreren Motiven:

    Männer T-Shirt B&C 13,99 €
    Einfarbiger Flex Druck 3,00 € x 2 = 6,00 € (2 Motive)
    Designer Provision 1 Motive 15,00€ x 2 = 30,00 € (2 Motive)
    ---------------------------------
    Endpreis normal: 49,99 € (Spreadshirt bleibt: 19,99 €)
    Endpreis mit 15% Rabatt: 42,49 € (Spreadshirt bleibt: 12,49 €)
    Endpreis mit 20% Rabatt: 39,99 € (Spreadshirt bleibt: 9,99 €)
    Endpreis mit 30% Rabatt: 34,99 € (Spreadshirt bleibt: 4,99 €)

    4,99 € bleiben bei 2 Motiven zu 15,00 € Provision, bei einer Rabattaktion von 30%, für Alle Kosten, inklusive Textileinkauf, Gewinn (was Spreadshirt machen will) und Ausschüttung an die Investoren?! Wirklich?! Nicht ernsthaft, oder? Aber rechnen Wir das nun mit 3 Motive zu je 15,00 € Provision:

    Männer T-Shirt B&C 13,99 €
    Einfarbiger Flex Druck 3,00 € x 3 = 9,00 € (3 Motive)
    Designer Provision 1 Motive 15,00€ x 3 = 45,00 € (3 Motive)
    ---------------------------------
    Endpreis normal: 67,99 € (Spreadshirt bleibt: 22,99 €)
    Endpreis mit 15% Rabatt: 57,79 € (Spreadshirt bleibt: 12,79 €)
    Endpreis mit 20% Rabatt: 54,39 € (Spreadshirt bleibt: 9,39 €)
    Endpreis mit 30% Rabatt: 47,59 € (Spreadshirt bleibt: 2,59 €)

    Really? Davon will Spreadshirt dann Alle Kosten decken? Und noch Gewinn machen? Von 2,59 € bei eine 30% Rabattaktion und vollen Provisionsauszahlung? Wer glaubt dieses Märchen, bitte!? Was passiert bei mehr Motive? Bei 4, 5 oder 6? Sehen wir doch mal nach:

    Männer T-Shirt B&C 13,99 €
    Einfarbiger Flex Druck 3,00 € x 4 = 12,00 € (4 Motive)
    Designer Provision 1 Motive 15,00€ x 4 = 60,00 € (4 Motive)
    ---------------------------------
    Endpreis normal: 85,99 € (Spreadshirt bleibt: 25,99 €)
    Endpreis mit 15% Rabatt: 73,09 € (Spreadshirt bleibt: 13,09 €)
    Endpreis mit 20% Rabatt: 68,79 € (Spreadshirt bleibt: 8,79 €)
    Endpreis mit 30% Rabatt: 60,19 € (Spreadshirt bleibt: 0,19 €)

    Ab 4 Motive zu je 15,00 € Provision, würde Spreadshirt bei einer 30% Rabattaktion nur noch sage und schreibe 0,19 € Einnahmen haben, für alle Kosten, inklusive Textileinkauf! Oh ha, das riecht schon super nach Untergang. Kann denn niemand bei Spreadshirt rechnen oder wird in Wirklichkeit garnicht die tatsächliche Anzahl der verkauften Motive in den Statistiken angegeben? An dieser Stelle nämlich, stellt sich, aller spätestens, schon sehr Akut, diese Frage!:

    Männer T-Shirt B&C 13,99 €
    Einfarbiger Flex Druck 3,00 € x 5 = 15,00 € (5 Motive)
    Designer Provision 1 Motive 15,00€ x 4 = 75,00 € (5 Motive)
    ---------------------------------
    Endpreis normal: 103,99 € (Spreadshirt bleibt: 28,99 €)
    Endpreis mit 15% Rabatt: 88,39 € (Spreadshirt bleibt: 13,39 €)
    Endpreis mit 20% Rabatt: 83,19 € (Spreadshirt bleibt: 8,19 €)
    Endpreis mit 30% Rabatt: 72,79 € (Spreadshirt bleibt: -2,21 €)

    Ab dem 5ten Motiv zu je 15,00 € Provision, was ja 75,00 € Provision bedeuten würden (für ein verkauftes Produkt) und mit einer Rabattaktion von 30%, macht Spreadshirt ganze 2,21 € VERLUST! Das heißt, 0,00 €uro für alle Kosten und den Textileinkauf, sondern aus eigener Tasche noch zusätzlich 2,21 €uro drauflegen, damit die Designer ihre volle Provision erhalten! Aaaaahahahaha..., NIE IM LEBEN würde Spreadshirt oder sonst ein Unternehmen auf der Welt sich selbst so in die Pleite reiten. Somit bleibt nur eine einzige Frage: "Kann es doch sein, dass Spreadshirt nicht ganz ehrlich bei der Gutschrift der Provisionen ist und all diese Rabattaktionen, heimlich, auf den Rücken der Designer austrägt, weil Diese eigentlich, ungefragt und ohne Erlaubnis ihrerseits, dafür blechen müssen? Was schließlich strafbarer, unlauteren Wettbewerb wäre, mit solch fiesen Mitteln zu versuchen die Konkurrenz auszuschalten, von Betrug an den Designer, Unterschlagung, und, und, und, ganz zu schweigen!"

    UND ACHTUNG! Das ist lediglich eine Frage darüber und danach, wie Spreadshirt Dies Alles macht und rechtfertigt, KEINE BESCHULDIGUNG, denn man muss schon auf den Kopf gefallen sein, sich diese Frage nicht zu stellen, vor allem weil die Rabattaktionen nach 2010 immer häufiger wurden und zur gleichen Zeit, an alle Ecken hört dass die Verkäufe der Designer immer drastischer zurückgehen. Da fragt man sich automatisch ob das Zufall ist oder es doch einen gewissen Zusammenhang gibt. Ich meine, das kann doch nicht sein dass immer mehr Werbung, seitens Spreadshirt, gemacht wird, immer mehr Rabattaktionen stattfinden, also immer mehr Kaufanreize geschaffen werden aber die Verkäufe immer mehr zurück gehen, während sich Spreadshirt, im gleichen Atemzug, damit brüstet immer mehr Verkäufe zu erzielen!?

    EDIT:

    Ach ja, bevor ich es vergesse, ein Mengenrabatt gibt es seit 2012 auch noch, und auch ohne dass Designer dafür zahlen müssen. Siehe hier:

    Zitat Zitat von Joerg Beitrag anzeigen
    Demnächst bieten wir unseren Endkunden im Marktplatz und T-Shirt Designer einen Mengenrabatt ab 5 Artikeln an. Diese Preisreduzierung wirkt sich nicht auf Deine Provision aus. Im Gegenteil: Wir hoffen, die Verkäufe zu steigern und somit auch Dein Benutzerkonto ordentlich mit Provisionen zu füllen .

    Bis wir erste Erfahrungen mit der Resonanz bei den Kunden gesammelt haben, wird es die Rabattstaffel ausschließlich im T-Shirt Designer und Marktplatz geben. Besteht der Mengenrabatt seine Bewährungsprobe, können wir uns vorstellen, etwas in der Art auch für Partnershops anzubieten.

    Als kleines Goodie für Eure Shop-Kunden planen wir allerdings eine Neuauflage der beliebten Aktion “5 für 4″. Ende November ist es wieder soweit: eure Kunden kaufen 5 Artikel, bezahlen aber nur vier! Mehr Details dazu in Kürze.


    Geändert von eushirt-ir (21.05.2017 um 14:34 Uhr)

  8. #408
    Grand Spreader Elite Spreadster Avatar von wildmieze
    Registriert seit
    15.10.2006
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    4.845

    Standard

    Das läuft ganz einfach über eine Mischkalkulation. Der Anteil an Shirts, auf die nur ein bis zwei Motive gedruckt wird, wird bei über 90% liegen. 15€ Designprovision ist vermutlich noch seltener (und hat sich im neuen Designer ja eh erledigt), so daß Deine Beispiele praktisch gar nicht vorkommen. Wenn dann wirklich mal jemand ein 100-Euro-Shirt bestellt, wird das mit tausenden "normalen" Shirtbestellungen verrechnet, die eben aus einem Shirt mit ein bis zwei Motiven à 3-5 Euro Provision bestehen.

    Von daher werden auch 3 Euro pro Motiv bei einem Festpreis kein Problem sein. Ja, auch wenn man 20 Motive draufklatscht. Sollte es offensichtlich ein "Betrugsversuch" sein, kann Spreadshirt auch einfach ablehnen, es zu drucken (kann Spreadshirt IMMER, ist deren Sache, ob sie einen Auftrag annehmen). Und wenn trotzdem mal eins durchrutscht, dann geht Spreadshirt auch nicht sofort pleite.

    Ich find das neue Konzept auch Kacke, aber man muss ja keine Verschwörungstheorien draus machen.


  9. #409
    Spreadster
    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von wildmieze Beitrag anzeigen
    Ich find das neue Konzept auch Kacke, aber man muss ja keine Verschwörungstheorien draus machen.
    Ich liebe Verschwörungstheorien!
    Muuuuahahahaha...

    Na ja, was soll's.
    Ich hatte in der Vergangenheit schon meine Preise auf 2,50 € bzw. 3,50 € reduziert.
    Die Lehre daraus ist: Die Anzahl der Verkäufe ist sogar zurück gegangen, also muss ich eh wieder ran um die Preise erneut zu ändern, somit spornt es mich an es zu tun Diesmal jedoch zurück auf 7,00 € und die Larifari Motive bleiben auf 2,50 € bzw. müssen von 3,50 € auf 3,00 €. Puh..., das ist aber wieder ne Mega Arbeit. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich die Motive von Anfang an auf 3,00 €uro gestellt.

    Dennoch würde ich gerne die Frage beantwortet haben ob Spreadshirt ab jetzt, im Selbstgestaltungsbereich, weiterhin PRO MOTIV die Provision bezahlt (wegen der neuen Festpreisregelung) oder ob es nur einmalig die Provision pro Produkt gibt.
    Denn: Betrugsversuche hin oder her, sobald der Kunde davon Wind bekommt dass egal wieviele Motive Er drauf packt, der Preis des Produkts gleich bleibt, wird Er/Sie sich quasi dazu angespornt füllen, so richtig kreativ zu werden und ein Mischmaschsalat auf sein Produkt zu veranstalten. Denn seien wir doch mal Alle ehrlich! Wenn das Ranking stimmt und es wirklich so ist, dass die Motive die auf dem Marktplatz und im Designer ganz vorne stehen, die best versautesten sind, dann kann man doch nicht mehr von Guten Geschmack oder überhaupt Geschmack reden, was die Spreadshirt Kundschaft im Selbstgestaltungsbereich betrifft.


    EDIT:

    Aaaaahahahaha..., *die best versautesten* Die Autokorrektur von meinem Mac
    Scheint Humor zu haben Ich lass das jetzt so stehen, auch wenn ich *die bestverkauftesten meinte*

    Geändert von eushirt-ir (Gestern um 13:01 Uhr)

  10. #410
    Elite Spreadster Avatar von Kes-von-Mauseohr
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    314

    Standard

    @eushirt-ir

    dadurch das die 3€ nur die Obergrenze sind, der Motive die auf dem CYO angeboten werden (und gaaaaaaaaanz weit hinten gerankt werden) stellt sich die Frage fast garnicht. Die ganzen "Eigenbilderchen" werden fein vorne aufgereiht und kosten ja SPRD nix mehr. Und wenn jemand Einhorn sucht, dann wird er mit mind 100 Einhörnern von SPRD geflutet, und findet dann sicher auch schon ein akzeptables, ehe die für SPRD kostenpflichtigen Fremddesigner-Motive kommen. So rechnet sich der ganze Spaß. Wir als Motivdesigner werden einfach "unterspült" mit Billigabklatsch und haben mit den Motiven die hinten erst auftauchen wenig Chancen noch Provisionen zu verdienen. Hier würden sich Nischenmotive rentieren, aber wie oft sucht schon jemand einen holzhackenden Traktor oder sowas.

    SPRD hat es aus rein kapitalistischer Sicht richtig gemacht, jahrelang beobachten was echt gut verkauft wird und dann zuschlagen und die Konkurrenz ausschalten. Frustrierender geht es kaum.

    http://www.kes-von-mauseohr.de/wp-content/uploads/2012/07/signatur.png

Seite 41 von 42 ErsteErste ... 3139404142 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein